Z-Secco


Der Künstler Detlof Graf von Borries aus Zellertal hat dieses Etikett entworfen.
Er symbolisiert damit das Zellertal, die Lage am Donnersberg, die Weinberge, den Zellertal-Radweg und die Wanderwege. Über allem ragt das Zellertaler Ehrenmal, das wie schon in der Grundsteinurkunde erwähnt auch Einigkeit und Einheit des Zellertales zum Ausdruck bringen soll.   Der Z-Secco ist ein Cuvee aus Zellertaler Weinen, sowohl vom rheinhessischen als auch vom pfälzischen Weinanbaugebiet des Zellertales.

Zum Sattelfest auf dem Zellertal-Radweg im September 2015 wurde der „Zellertal-Secco“ erstmals ausgeschenkt und fand sofort großen Anklang weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus. Die erste Abfüllung war innerhalb kurzer Zeit vergriffen. Erneut stellten sich Winzer des Vereins Zellertal-aktiv in den Dienst der Sache. Sie ließen sich vom anerkannten Geschmack der Erstabfüllung leiten und kreierten ausschließlich aus Weinen des Zellertales den zweiten Jahrgang des Z-Secco, dieses mal auch als Z-Secco-Rosé, ebenfalls ‘fruchtig, spritzig, grenzenlos’, eben typisch Z-Secco.

Ende 2017 wuchs die Z-Secco-Familie weiter: Den Z-Secco-weiß gibt es jetzt auch als “Piccolo” in der handlichen 0,2 Liter Flasche, ideal für den besonderen Schluck zwischendurch.

Ebenso besonders wie der Inhalt der Flaschen ist das von Detlof Graf von Borries aus Zellertal-Niefernheim entworfene Etikett. Es symbolisiert die besondere Lages des Zellertales am Fuße des Donnersberges, die rebenbewachsenen Hänge und das zum Wahrzeichen des Tales gewordene Ehrenmal. In diesem Etikett, einem rundum gelungenen ‚Hingucker‘ findet sich auch die Symbolik des Zellertal Radweges und des Zellertalweges wieder.

Der Z-Secco und prickelnder Botschafter des Zellertales ist bei vielen Winzer, Gastronomen und Geschäften des Tales erhältlich.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*